Wissenswertes über:

Anlassöfen zur Wärmebehandlung

Viele unterschiedliche Anlassöfen zum Anlassen finden Sie im Bereich Anlassofen auf unserer Homepage

Unter Anlassen versteht man eine spezielle Wärmebehandlung, bei der ein Werkstück gezielt erwärmt wird um Spannungen abzubauen und seine Eigenschaften gezielt zu beeinflussen.

Mit einem Anlassofen können z.B Stahl, Aluminium oder Glas präzise bearbeitet werden.

Zunächst aber wird das Metall oder Glas im Härteofen gehärtet.
Danach wird es im Anlassofen entsprechend seines späteren Einsatzgebietes nochmals erwärmt um dann weiterverarbeitet werden zu können.

Bei der Bearbeitung von Glas wird der Anlassofen dazu verwendet, die im Glas vorhandene Spannung abzubauen.
Dabei wird das Glas im Anlassofen so lange erwärmt bis die inneren Spannungen ausgeglichen werden können.
Danach wird die Temperatur im Anlassofen ganz langsam gesenkt damit das Glas bis unter den kritischen Punkt abgekühlt ist.
Bei unsachgemäßer Wärmebehandlung würde das Glas sehr schnell zerspringen.

Anlassöfen ermöglichen durch Luftumwälzung eine schnelle Durchwärmung des Werkstücks.
Anlassöfen verfügen über eine Absaugung für entstehende Öldämpfe.


Das Anlassverfahren kann neben einem Anlassofen auch in einem Salzbadofen oder in eimem Härteofen erfolgen

Bei der Verarbeitung von Stahl im Anlassofen sind 4 Anlassstufen zu beachten.
Temp. unter 80°C sind zur Segregation von Kohlenstoffatomen
Temp. bis 200°C werden als 1. Anlassstufe bezeichnet
Temp. bis 320°C sind die 2. Anlassstufe
Temp. bis 520°C bezeichnet man als 2. Anlasstufe.

Wenn sie mehr über unsere Anlassöfen erfahren möchten sind wir über unser Kontaktformular oder telefonisch jederzeit zu erreichen.

Home Datenschutz

Weitere Infos : www.ibf-finkel.de

Fenster schließen X